Grußkarte als kleines Dankeschön gestaltet mit dem Stempelset Blumiges Etikett von Stampin' Up!

Lieben Dank mit dem Stempelset Blumiges Etikett

Caro Grußkarten, Stempeltechnik Leave a Comment

Hallo Ihr Lieben! Als Stampin‘ Up! Demonstratoren bekommen wir einmal im Quartal die Zeitschrift Stampin‘ Success zugeschickt. Das ist immer ein sehr schöner Moment, wenn man den Briefkasten öffnet. Und meisten lasse ich dann auch erst einmal alles liegen, setzte mich auf die Couch und schmökere ein bisschen. Denn die Stampin‘ Success enthält immer tolle Projektideen, Techniken, neue Informationen von Stampin‘ Up! und Business Tipps.

Auch die Idee zu meiner heutigen Grußkarte habe ich im Heft entdeckt. Diese wurde mit dem neuen Stempelset Blumiges Etikett gestaltet. Und es wurden die beiden Stempeltechniken Embossing und Aquarell kombiniert. Sehr coole Idee, die ich in etwas abgewandelter Form umgesetzt habe. 

Die Farbkombination der Karte

Wie in der Stampin‘ Success habe ich als Hauptfarbe Brombeermousse gewählt. Dazu kombiniert habe ich Calypso und Lindgrün. 

Was Ihr für diese Grußkarte benötigt

Zubehör für die Embossing-Technik: VersaMark, Erhitzungsgerät, Embossing Buddy, Embossingpulver

für die Embossing-Technik:

  • VersaMark
  • Embossingpulver in weiß
  • Erhitzungsgerät
Zubehör für die Aquarelltechnik: Stempelfarben, Farbkarton Seidenglanz, Aquapainter

für die Aquarelltechnik:

  • einen Aquapainter
  • Stempelfarben in Brombeermousse, Calypso und Lindgrün
  • Farbkarton in Seidenglanz oder Aquarellpapier
  • Farbkarton in Brombeermousse mit 21 x 14,8 cm
  • Farbkarton in Seidenglanz mit 9 x 9 cm
  • Farbkarton in Lindgrün
  • Farbkarton in Flüsterweiß

Hintergrundgestaltung mit Embossing- und Aquarelltechnik

Das Stempelmotiv embossen

Für die Gestaltung des Hintergrunds benötigt Ihr ein 9 x 9 cm großes Stück Farbkarton in Seidenglanz oder Aquarellpapier. Das Papier muss gut Wasser aufnehmen können. Dieses Stück reibt Ihr zunächst mit dem Embossing Buddy ab, um so das Papier antistatisch zu bekommen. Dann stempelt Ihr das Blumenmotiv mit VersaMark auf den Farbkarton. Wie Ihr das Stempelmotiv am besten auf dem Acrylblock platziert, damit der Rahmen für das Etikett nicht schief wird, habe ich in meinem Beitrag vom 19.06.18 beschrieben. Schüttet anschließend das weiße Embossingpulver über das Motiv und erhitzt das Ganze mit dem Erhitzungsgerät, bis das Pulver vollständig geschmolzen ist. Lasst das Motiv kurz abkühlen.

mit VersaMark gestempelt
Stempelmotiv Blumiges Etikett bestreut mit weißem Embossingpulver
mit weißem Embossingpulver bestreut
Stempelmotiv Blumiges Etikett embosst mit weißem Embossingpulver
weiß embosst

Kolorieren mit der Aquarelltechnik

Die Blüten könnt Ihr mit einem Aquapainter und Stempelfarben in Brombeermousse, Calypso und Lindgrün kolorieren. Drückt die Stempelkissen, wenn sie noch zu sind, in der Mitte etwas zusammen. So bekommt Ihr die Stempeltinte in den Deckel und könnt sie ganz leicht mit dem Aquapainter aufnehmen.

Stempelfarbe in Calypso aufgenommen mit dem Aquapainter aus dem Deckel des Stempelkissens

Beim Kolorieren geht Ihr wie folgt vor:

Benetzt die Blüte, die Ihr kolorieren möchtet, mit Wasser aus dem Aquapainter, gerne auch etwas außerhalb der Konturen. Nehmt zunächst nur etwas Farbe auf und tupft diese vorsichtig auf den Farbkarton, damit die Farbe nicht gleich zu intensiv wird. Nach und nach könnt Ihr dann dunklere Akzente hinzufügen. Sollte die Farbe doch dunkler werden, als Ihr beabsichtigt habt, könnt Ihr das Motiv etwas mit einem Papiertuch abtupfen. Lasst das Papier nach dem Kolorieren erst einmal gut trocknen.

Schritt für Schritt kolorieren mit Aquapainter und Stempelfarben - Aquarelltechnik
mit Wasser befeuchtet
Schritt für Schritt kolorieren mit Aquapainter und Stempelfarben - Aquarelltechnik
erste Farbschicht
Schritt für Schritt kolorieren mit Aquapainter und Stempelfarben - Aquarelltechnik
zweite Farbschicht
Schritt für Schritt kolorieren mit Aquapainter und Stempelfarben - Aquarelltechnik
dritte Farbschicht
Schritt für Schritt kolorieren mit Aquapainter und Stempelfarben - Aquarelltechnik
erste Farbschicht
Schritt für Schritt kolorieren mit Aquapainter und Stempelfarben - Aquarelltechnik
zweite Farbschicht
Schritt für Schritt kolorieren mit Aquapainter und Stempelfarben - Aquarelltechnik
dritte Farbschicht

Die Karte fertigstellen

Zur Fertigstellung der Karte benötigt Ihr noch den Gruß sowie ein Zierdeckchen, welches hinter das Blumenmotiv geklebt wird.

In dem Stempelset Blumiges Etikett sind zwei Grüße enthalten. Wählt einen davon aus und stempelt ihn in Brombeermousse auf ein kleines Stück flüsterweißen Farbkarton. Stanzt ihn mit der Handstanze Etikett nach Maß aus und klebt ihn mit Stampin‘ Dimensionals auf den zuvor gestalteten Hintergrund.

Nahaufnahme Grußkarte als kleines Dankeschön gestaltet mit dem Stempelset Blumiges Etikett von Stampin' Up!

Bei der Originalkarte von Stampin‘ Up! wurde ein Zierdeckchen verwendet und hinter das Motiv geklebt. Ihr könnt dieses aber auch mit Hilfe von Thinlits-Formen herstellen. Für meine Karte habe ich ein Thinlit aus dem Set Zarte Zierde verwendet und Farbkarton in Lindgrün ausgestanzt. Das Zierdeckchen halbiert Ihr und klebt jeweils eine Hälfte hinter das Blumenmotiv, so dass es links und rechts etwas heraus schaut.

Oder Ihr spart etwas Papier, indem Ihr ein Reststück verwendet und nur kleine Teile daraus ausstanzt.

Im letzten Schritt klebt Ihr den kolorierten Farbkarton auf die Grundkarte in Brombeermouse mit den Maßen (bereits zusammengeklappt) 10,5 x 10,5 cm.

Grußkarte als kleines Dankeschön gestaltet mit dem Stempelset Blumiges Etikett von Stampin' Up!

Liebe Grüße
Caro

Diese Stampin‘ Up! Produkte habe ich verwendet:

Table built using Product Table Builder by The Crafty Owl - Independent Stampin' Up! Demonstrator.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.