Peek-a-Boo Karte gestaltet mit dem Stempelset Blumiges Etikett von Stampin' Up!, Kartentechnik #CarosBastelbude [Annual Catalog 2018, Accented Blooms]

Peek-a-Boo Karte gestaltet mit Blumiges Etikett

Caro Grußkarte, Kartentechnik Leave a Comment

Guten Morgen Ihr Lieben! Heute möchte ich Euch gerne diese Peek-a-Boo Karte zeigen, die ich mit dem neuen Stempelset Blumiges Etikett von Stampin‘ Up! gestaltet habe. Dieses Projekt hatte ich für meine Stempelparty Anfang Juni vorbereitet. Die Mädels hatten sich gewünscht, dass wir uns eine neue Kartentechnik anschauen. 
 
Eine Peek-a-Boo Karte hatte ich schon einmal für einen vhs Kurs vorbereitet (Beitrag vom 16.05.17). Da kam sie super an, weil es ein schöner Überraschungseffekt ist beim Öffnen. Und sie ist gar nicht so schwer zu machen, wie man vielleicht vermutet. 
Peek-a-Boo Karte gestaltet mit dem Stempelset Blumiges Etikett von Stampin' Up!, Kartentechnik #CarosBastelbude [Annual Catalog 2018, Accented Blooms]

So wird die Peek-a-Boo Karte gemacht

Die genaue Anleitung zum Download als PDF findet Ihr in meinem Beitrag vom 16.05.17. Dort sind alle Bestandteile mit Angaben zu den Maßen und die einzelnen Schritte aufgelistet, mit denen die Karte zusammengestellt wird. 
 
Als Basis für die aktuelle Karte habe ich Farbkarton in Savanne verwendet. Die beiden Flügel habe ich hier nicht mit Designerpapier verkleidet, sondern ich habe sie Ton in Ton in Savanne mit den kleinen Ranken und  Blüten verziert, die ebenfalls im Stempelset enthalten sind. Außerdem habe ich die Ecken mit der neuen Trio-Stanze Dekorative Details ausgestanzt. Bei dieser Stanze finde ich das Muster so toll und praktischerweise ist bei ihr auch ein Eckenabrunder dabei. 
 
Peek-a-Boo Karte gestaltet mit dem Stempelset Blumiges Etikett von Stampin' Up!, Kartentechnik #CarosBastelbude [Annual Catalog 2018, Accented Blooms]
Im Inneren der Karte kam die Stanze Etikett nach Maß zum Einsatz. Mit dieser habe ich das Fenster ausgestanzt. Für den Spruch im Inneren habe ich ebenfalls ein Motiv aus dem Set Blumiges Etikett gewählt. 
 
Normalerweise würde man die beiden Schiebe-Teile an einem Ende einfach mit der Dreifach-Fähnchenstanze ausstanzen oder mit einer Kreisstanze. Da der Spruch, den ich ausgewählt habe, aber recht lang ist, wäre die Öffnung zu klein geworden. Deshalb habe ich mir eine kleine Schablone gemacht und die Schieber, ebenso wie das Fenster, mit der Stanze Etikett nach Maß ausgestanzt.   
Peek-a-Boo Karte gestaltet mit dem Stempelset Blumiges Etikett von Stampin' Up!, Kartentechnik #CarosBastelbude [Annual Catalog 2018, Accented Blooms]

Die Banderole gestaltet mit dem Set Blumiges Etikett

Die Peek-a-Boo Karte wird mit einer Banderole geschlossen. Für die Banderole an sich habe ich Farbkarton in der neuen In Color Kussrot verwendet. Für die weitere Gestaltung habe ich das Stempelset Blumiges Etikett eingesetzt. Das große Blumenmotiv habe ich mit Schwarz auf flüsterweißen Farbkarton gestempelt. Bei meinem ersten Versuch ist der Rahmen etwas schief geworden. Deswegen habe ich den Stempel noch einmal vom Acrylblock genommen und ihn mit dem Motiv nach unten auf die Unterlage gelegt. Anschließend habe ich den Acrylblock fest auf den Rücken des Stempels gedrückt, so bleibt alles schön gerade. 

Koloriert habe ich das Motiv mit einem Aquapainter und verschiedenen Stempelfarben. Dabei muss man darauf achten, nicht mit zu viel Wasser zu arbeiten, da sonst der flüsterweiße Farbkarton wellig wird. Ausgeschnitten habe ich das Motiv mit der Schere. Schließlich habe ich noch das „Hallo“ in Schwarz gestempelt, ausgestanzt und mit Stampin‘ Dimensionals aufgeklebt. 

Peek-a-Boo Karte gestaltet mit dem Stempelset Blumiges Etikett von Stampin' Up!, Kartentechnik #CarosBastelbude [Annual Catalog 2018, Accented Blooms]

Liebe Grüße
Caro

Diese Stampin‘ Up! Produkte habe ich verwendet:

Table built using Product Table Builder by The Crafty Owl - Independent Stampin' Up! Demonstrator.
Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.