So gestaltet Ihr eine weihnachtliche Windlichtkarte mit dem Stempelset Unterm Mistelzweig von Stampin' Up!. Anleitung zum Download auf meinem Blog. #CarosBastelbude

Weihnachtliche Windlichtkarte

In Anleitungen, Karten by Caro0 Comments

Guten Morgen Ihr Lieben! Heute möchte ich Euch ein weiteres weihnachtliches Projekt zeigen, eine Windlichtkarte. Diese war eines der Projekte für meinen vhs Kurs. Die Grundidee dazu habe ich bei Danielas Stempelwelt entdeckt. Für die Gestaltung der Karte habe ich das Stempelset Unterm Mistelzweig aus dem aktuellen Jahreskatalog von Stampin' Up! verwendet.

Das Grundgerüst der Windlichtkarte

Schneidet ein Stück flüsterweißen Farbkarton auf 10 x 25 cm zu und falzt ihn an der langen Seite bei 6 cm, 12 cm, 18 cm und 24 cm. Stanzt als nächstes auf drei Seiten des Farbkartons einen Tannenbaum aus - auf den beiden Seiten direkt neben der Klebelasche, die nächste Seite auslassen und dann noch eine Seite stanzen.
 
Des Weiteren benötigt Ihr ein Stück Pergamentpapier mit den Maßen 10 x 24,6 cm. Falzt dieses  an der langen Seite bei 5,9 cm, 11,8 cm, 17,7 cm und 23,6 cm. Achtung! Beim Falzen nicht zu fest aufdrücken, damit das Pergament an der Falzlinie nicht bricht.
 
Befestigt auf den Klebelaschen des flüsterweißen Farbkartons und des Pergaments einen Streifen doppelseitiges Klebeband. Dann ist das Grundgerüst auch schon fertig. 

Die weitere Gestaltung der Windlichtkarte

Auf den flüsterweißen Farbkarton stempelt Ihr auf der nicht ausgestanzen Seite den Weihnachtsgruß mit VersaMark und embosst den Schriftzug in Kupfer. 
 
Als nächstes werden die kleinen Bäumchen in Meeresgrün auf das Pergament gestempelt.
Legt dafür das Pergament unter den flüsterweißen Farbkarton und richtet es jeweils so aus, dass das Seitenteil des Farbkartons und das Seitenteil des Pergaments zentriert übereinander liegen und an der unteren Kante abschließen.
 
Positioniert die Tannen mit Hilfe des Stamp-a-ma-jig und stempelt sie von links nach rechts auf.
 
Vorsicht vor Verwischen! Die Tinte braucht auf dem Pergament etwas länger zum Trocknen. Geht daher vorsichtig vor, damit das Motiv nicht verwischt. 
 
Die beiden Seitenteile der Windlichtkarte sind nun fertig. Damit noch einige persönliche Worte hinzugefügt werden können, schneidet Ihr noch ein Stück Kopierpapier auf 21 x 9,5 cm zu und falzt dieses an der langen Seite bei 10,5 cm.
 
Dann könnt Ihr das Innere des Kopierpapiers wie gewünscht gestalten. Ich habe dazu weitere Motive aus dem Set Unterm Mistelzweig verwendet. 
 
So gestaltet Ihr eine weihnachtliche Windlicht-Karte mit dem Stempelset Unterm Mistelzweig von Stampin' Up!. Anleitung zum Download auf meinem Blog. #CarosBastelbude Zum Schluss werden die drei Lagen ineinander gelegt und mit einem Band zusammengefasst. Außerdem habe ich noch eine kleine Anleitung beigelegt, wie das Windlicht zusammengebaut wird.
So gestaltet Ihr eine weihnachtliche Windlichtkarte mit dem Stempelset Unterm Mistelzweig von Stampin' Up!. Anleitung zum Download auf meinem Blog. #CarosBastelbude
So gestaltet Ihr eine weihnachtliche Windlichtkarte mit dem Stempelset Unterm Mistelzweig von Stampin' Up!. Anleitung zum Download auf meinem Blog. #CarosBastelbude
So gestaltet Ihr eine weihnachtliche Windlichtkarte mit dem Stempelset Unterm Mistelzweig von Stampin' Up!. Anleitung zum Download auf meinem Blog. #CarosBastelbude

Anleitung und Aufbauanleitung zum Download

Ich habe zu diesem Projekt auch wieder eine Anleitung geschrieben, die Ihr Euch hier als PDF herunterladen könnt. Auch die Aufbauanleitung habe ich Euch zum Ausdrucken bereitgestellt. Klickt hier, um sie herunterzuladen. 
 
Liebe Grüße 
Caro
 
Diese Stampin' Up! Produkte habe ich verwendet:
Table built using Product Table Builder by The Crafty Owl - Independent Stampin' Up! Demonstrator.

Leave a Comment