Mein Liebling des Monats im Mai – Wild auf Grüße

30. Mai 2018 | Kartentechnik

Die heutige Karte ist, auch wenn man es nicht auf den ersten Blick sieht, dass Gegenstück zur Karte vom Dienstag. Bei der ersten Karte habe ich ja den Ausschnitt des Schmetterlings verwendet, um die Grußkarte zu gestalten. Bei dieser hier habe ich den ausgeschnittenen Schmetterling verwendet.

Den Schmetterling habe ich mit Klecksen in Gold und Wassermelone bestempelt und dazu ein Motiv aus dem Stempelset Timeless Textures verwendet.

Grußkarte mit Schmetterling

Außerdem habe ich das neue Glitzerklebeband ausprobiert, welches es im Rahmen  der Sale-a-Bration noch bis zum 31.03.2016 gratis ab einem Bestellwert von 60 € gibt. In dem Dreier-Set sind die Farben Gold, Silber und Weiß enthalten.

Bei meiner Karte kam das weiße Glitzerklebeband zum Einsatz, denn dieses weist eine Besonderheit auf. Du kannst es nach deinen Wünschen einfärben. Reis einfach ein Stück des Bandes ab und leg es auf eine Silikonmatte. Auf dieser bleibt das Band nicht dauerhaft haften und so kannst du es nach dem Färben ohne Probleme wieder ablösen und auf dein Projekt kleben.

Das Färben habe ich mit einem Schwamm und dem Aquapainter probiert. Mit dem Schwamm funktioniert es wunderbar. Man muss nur je nach gewünschter Farbintensität mehrmals über das Band gehen. Anders als erwartet, hat man auch kaum Glitzer im Schwamm kleben. Mit dem Aquapainter hat es nicht so gut funktioniert. Das Band hat die Farbe nicht so gut angenommen, so dass ich da auch noch mit dem Schwamm drüber gegangen bin. Ich habe noch nicht versucht, dass Band farbig zu besprühen. Das könnte aber vielleicht auch gut funktionieren.

Ein Stück Band habe ich petrolfarben eingefärbt und zwei in Farngrün. Diese habe ich zentriert auf einen quadratischen Farbkarton geklebt. Darauf habe ich den Schmetterling, zusammen mit etwas goldenem Metallgarn, platziert.

Grußkarte mit Schmetterling

 

Einen Spruch habe ich nicht auf die Karte gebracht, so kann man sie für verschiedene Anlässe verwenden.

Liebe Grüße
Caro

Hallo Ihr Lieben! Mein Liebling des Monats im Mai kombiniert ein ganze neues und total süßes Stempelset, nämlich Wild auf Grüße, mit den Stempeln und Framelits Große Buchstaben. Das Set Wild auf Grüße haben wir bei der OnStage im April geschenkt bekommen und ich habe mich sofort darin verliebt. Tiere gehen einfach immer.

Aus dem Set hat Sharon Dalton, eine australische Stampin’ Up! Demonstratorin, eine Grußkarte zur Geburt gemacht. Die Idee hat sie in einer Facebook-Gruppe gepostet, deswegen kann ich leider nicht direkt auf eine Website verlinken.

Eclipse Card gestaltet mit den Stampin' Up! Sets Wild auf Grüße und Große Buchstaben # CarosBastelbude [annual cataloge, Animal Outing]

Grußkarte in zwei Varianten

Ich habe die Karte gleich in zwei Varianten gebastelt. Bei der ersten habe ich mich ziemlich an die Karte von Sharon gehalten und mit Rosa-Tönen gearbeitet. Die zweite Karte habe ich in Grüntönen gestaltet. So ist sie neutraler und kann sowohl für Jungen als auch für Mädchen verwendet werden. Für beide Karten habe ich zu meinen alten Designerpapier-Beständen gegriffen und Designerpapier verwendet, welches speziell auf Baby-Projekte abgestimmt wurde.

Eclipse Card gestaltet mit den Stampin' Up! Sets Wild auf Grüße und Große Buchstaben # CarosBastelbude [annual cataloge, Animal Outing]
Eclipse Card gestaltet mit den Stampin' Up! Sets Wild auf Grüße und Große Buchstaben # CarosBastelbude [annual cataloge, Animal Outing]
Eclipse Card gestaltet mit den Stampin' Up! Sets Wild auf Grüße und Große Buchstaben # CarosBastelbude [annual cataloge, Animal Outing]
Eclipse Card gestaltet mit den Stampin' Up! Sets Wild auf Grüße und Große Buchstaben # CarosBastelbude [annual cataloge, Animal Outing]

Die Eclipse Technik

Die hier angewendete Kartentechnik nennt sich Eclipse Card. Bei dieser Technik werden die Großen Buchstaben von Stampin’ Up! verwendet. Bei den meisten Karten, die mit dieser Technik gemacht werden, werden die Buchstaben mit Stampin’ Dimensionals hervorgehoben. Hier ist es genau anders herum. Die Buchstaben treten in den Hintergrund. Sucht bei Google einfach einmal nach Eclipse Card und Ihr werdet viele tolle Beispiele finden.

Ich habe ein Stück flüsterweißen Farbkarton auf 14,8 x 9,5 cm zugeschnitten. Auf diesen habe ich anschließend die Buchstaben gestempelt und dann ausgestanzt. Im nächsten Schritt habe ich das Känguru als Buchstaben “A” gestempelt und koloriert.

Auf die Basiskarte aus extrastarkem, flüsterweißen Farbkarton habe ich ein Stück Designerpapier mit den Maßen 14,8 x 10 cm geklebt. Dann folgte der flüsterweiße Farbkarton, befestigt mit Stampin’ Dimensionals. In die Öffnungen habe ich die zuvor ausgestanzten Buchstaben geklebt.

Eclipse Card gestaltet mit den Stampin' Up! Sets Wild auf Grüße und Große Buchstaben # CarosBastelbude [annual cataloge, Animal Outing]
Eclipse Card gestaltet mit den Stampin' Up! Sets Wild auf Grüße und Große Buchstaben # CarosBastelbude [annual cataloge, Animal Outing]

Liebe Grüße
Caro