Geburtstagsgrüße mit dem Stempelset Du bist #CarosBastelbude

Geburtstagsgrüße gestaltet mit dem Stempelset Du bist…

Caro Grußkarte 2 Comments

Guten Morgen Ihr Lieben! Heute möchte ich Euch diese Grußkarte mit Glückwünschen zum Geburtstag zeigen, welche ich mit dem Stempelset Du bist gestaltet habe.

Ich habe sie in zwei Farbvarianten gemacht. Als neutrale Grundfarbe dient bei beiden Schiefergrau. Als Akzentfarbe habe ich einmal Wassermelone und einmal Pfirsich Pur verwendet.

So werden die Geburtstagsgrüße gemacht

Im ersten Schritt habe ich flüsterweißen Farbkarton auf 12,5 x 8,2 cm zugeschnitten. Auf diesen habe ich die Schablone Streifen gelegt und mit Hilfe der Schwammwalze schiefergraue Farbe aufgetragen. Außerdem habe ich die Blätter im unteren Bereich gestempelt.

Als nächstes benötigt Ihr Farbkarton in Wassermelone mit den Maßen 12,8 x 8,5 cm. Auf diesen wird Ton in Ton und nahe am Rand die Blüte gestempelt. Achtet darauf, dass dabei das größere Blütenblatt nach unten zum Rand zeigt. Das ist wichtig, damit Ihr die Blüte gut ausstanzen könnt. Zum Ausstanzen wird die Stanze Blütenmedaillon verwendet.

Nun könnt Ihr den Farbkarton auf die schiefergraue Kartenbasis kleben. Anschließend wird darauf der flüsterweiße Farbkarton geklebt. Bei der ausgestanzten Blüte werden mit Hilfe eines Falzbeins noch die Blütenblätter etwas nach oben gebogen. Danach könnt Ihr sie in den unteren, rechten Bereich der Karte kleben.

Achtet darauf, sie nicht zu weit über die Karte hinausschauen zu lassen, denn sonst passt die Karte vielleicht nicht mehr in den Umschlag. Im letzten Schritt wird noch der Gruß aufgestempelt und die Blüte bekommt einen Strassstein als Blütenstempel.

Liebe Grüße
Caro

Diese Stampin‘ Up! Produkte habe ich verwendet:

Table built using Product Table Builder by The Crafty Owl - Independent Stampin' Up! Demonstrator.
Teile diesen Beitrag

Comments 2

  1. Liebe Caro,
    du hast auf der orangen Karte den Text etwas durcheinander gestempelt – kann im Eifer des Gefechts passieren!!!

  2. Post
    Author

    Liebe Constanze, in der Tat. Sehr aufmerksam! 🙂 Mir ist es erst aufgefallen, als ich das Projekt bei einem meiner Workshops vorgestellt habe. Und zu meine Schande muss ich auch sagen, es war nicht mal im Eifer des Gefechts. 😉
    LG, Caro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.