Grußkarte zum Valentinstag mit besonderem Innenleben

Grußkarte zum Valentinstag mit besonderem Innenleben #CarosBastelbude

Guten Morgen Ihr Lieben! Heute möchte ich Euch noch eine Karte zum Valentinstag zeigen, welche ich mit dem Stempelset Gruß und Kuss und dem dazu passenden Designerpapier Liebe Grüße gestaltet habe. Von außen schaut sie aus, wie eine ganz normale Grußkarte, aber wenn man sie öffnet, erlebt man eine kleine Überraschung.

Valentinstagsgrüße auf der Vorderseite der Karte

Für die Gestaltung außen auf der Karte habe ich wieder die Collagen-Technik angewendet. Das große glutrote Herz habe ich mit den Framelits Von Herz zu Herz ausgestanzt. Für die kleineren Herzen kamen die Framelits Liebesgrüße zum Einsatz. Hier habe ich Farbkarton in Aquamarin und in Gold verwendet.

Den Valentinstagsgruß (aus dem Stempelset mit Gruß und Kuss) habe ich in Glutrot auf flüsterweißen Farbkarton gestempelt und mit den Framelits Stickmuster ausgestanzt. Das Band für die rote Schleife gibt es ebenfalls im aktuelle Frühjahr/Sommerkatalog. Man kann es im Kombipack mit einem flüsterweißen Band bestellen.

Überraschung im Inneren der Karte

Die Idee für die innere Gestaltung der Karte habe ich auf YouTube bei Srushti Patil gesehen. Die bei ihr angegebenen Maße habe ich für eine Karte mit 10,5 × 11,5 cm angepasst. Öffnet man die Karte kommt ein 3D Effekt zu Tage.

Der Papierschneider ist eine große Hilfe

Srushti hat in ihrem Video alle benötigten Linien mit Lineal und Bleistift eingezeichnet und anschließend mit einem Skalpell geschnitten. Man kann das alles aber auch ganz wunderbar mit unserem Papierschneider machen. Zunächst einmal wird glutroter Farbkarton auf 10 x 22 cm zugeschnitten und an der langen Seite mit dem Papierschneider gefalzt bei 11 cm. So erhaltet Ihr die Mitte.

Als nächstes brauchen wir eine Bleistiftlinie links und rechts von der Mitte und zwar jeweils 5 cm von der Mittellinie entfernt. Auch das habe ich mit dem Papierschneider gemacht. Legt die Mittellinie des Farbkartons bei 5 cm an.

Nun könnt Ihr die Führungsschiene der Klingen als Lineal nutzen und mit dem Bleistift eine Linie ziehen. Dann dreht Ihr den Farbkarton um 180 Grad und wiederholt das Ganze.Nachdem Ihr die Bleistiftlinien gezogen habt, dreht Ihr das Papier, so dass es mit der kurzen Seite unten im Papierschneider anliegt. Nun werden jeweils zwischen den beiden 5 cm Linien Schnitte ausgeführt. Ihr legt den Farbkarton bei 1 cm, 3 cm, 4 cm, 6 cm, 7 cm und 9 cm an schneidet ihn.

Nun habt Ihr horizontal vier schmale und drei breite Streifen. Auf den 5 cm Linien werden jeweils bei den breiteren Streifen Falzlinien gezogen. Diese Falzlinien knickt Ihr nach innen. So ergeben sich zwei Talfalten und die Mittellinie eine Bergfalte. Dann werden die Bleistiftlinien wegradiert und Ihr könnt den Farbkarton in die Karte kleben.

Ich kann mir diese Kartenform für verschiedene Anlässe vorstellen. Bei mir ist es eine Valentinstags-Karte geworden und ich habe das Innere mit Herzen dekoriert.

Liebe Grüße
Caro

Diese Stampin‘ Up! Produkte habe ich verwendet:

Table built using Product Table Builder by The Crafty Owl – Independent Stampin‘ Up! Demonstrator.

Beitrag teilen

Share on pinterest
Share on facebook
Share on twitter
Share on email

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Carolin Meinhold

Stempler & Papierbastler

Hi! Ich bin Caro. Bei mir findest du Ideen rund ums Stempeln und Papierbasteln. Schaue dich um, lass dich inspirieren und melde dich gerne bei Fragen!

Caro

Wonach suchst du?
Aktuelle Beiträge
Stampin' Up! Logo

Anbieter für Stempel- & Bastelmaterial

Als unabhängige Stampin' Up! Demonstratorin berate ich dich gerne zu den Produkten und stehe dir bei Fragen zur Seite.