Eine harte Probe…

Weihnachtliche Slider Karte #CarosBastelbude

…war diese Slider Karte für mich. Obwohl sie gar nicht so schwer zu basteln ist… wenn man auf einige Dinge achtet. Ich habe sie für meinen Freund als Gutscheinkarte gemacht. Die Anleitung habe ich bei den Splitcoaststampers gefunden. (Da gibt es auch eine Videoanleitung.)

Ihr benötigt ein Stück Farbkarton mit den Maßen 5-1/4 x 11 Inch. Dieses wird gefalzt bei 2-1/2, 6-1/2 und 10-1/2 Inch.

Weihnachtliche Slider Karte #CarosBastelbude

Als nächstes wird in dem 2-1/2 Inch Abschnitt auf jeder Seite mittig ein kleines Quadrat ausgestanzt. Darum wird ein Stück Folie gelegt – ich habe eine ausgediente Plastiktüte zerschnitten – und ein Ende der Folie auf das andere geklebt. Das ist der Slider Mechnismus.

Im oberen Bereich, der neben der Klebelasche, wird auf einer Seite ein Halbkreis ausgestanzt. Dieser Teil wird die Front der Karte. Für die Gestaltung habe ich farngrünen Farbkarton auf 3-1/2 x 4-1/2 Inch zugeschnitten. Dieser dient als Rahmen. Außerdem habe ich Flüsterweiß auf 3-3/8 x 4-3/8 zugeschnitten und mit der Prägeform Tannenzweig geprägt. Anschließend habe ich den Zweig mit einem Schwamm grün eingefärbt. In die rechte Ecke habe ich „Fröhliche Weihnachten“ gestempelt. An den Tannenzweig habe ich eine Christbaumkugel in Chili gehängt und im Hintergrund rieselt ein wenig Schnee.

Weihnachtliche Slider Karte #CarosBastelbude

Für die beiden Stücke, die beim Ziehen dann heraus kommen, benötigt man 2 Stücke Farbkarton mit den Maßen 3-1/2 x 4 Inch. Passend zu der Kugel habe ich Chili verwendet. Eine Seite wird mit dem Eckenabrunder abgerundet. Bei meiner Variante habe ich noch eine zweite Schicht Farbkarton in Flüsterweiß (3-1/4 x 3-3/4 Inch) aufgeklebt. Auf die linke Seite habe ich Gutschein gestempelt, auf der rechten Seite findet ein Tannenbaum seinen Platz.

Legt erst das eine Seitenteil so an, wie es später in der Karte platziert sein soll. Klebt auf die Folie ein doppelseitiges Klebeband und klappt dann den Slider-Mechanismus nach oben.

Weihnachtliche Slider Karte #CarosBastelbude

Nun bringt auf die gleiche Weise das zweite Seitenteil an.

Weihnachtliche Slider Karte #CarosBastelbude

Im nächsten Schritt wird die Karte zusammengeklebt. Und hier gingen meine Probleme los. Ich habe dann nämlich festgestellt, dass meine Kartenfront und die beiden beweglichen Teile nicht in die gleiche Richtung ausgerichtet waren, sondern die beiden Seitenteile auf dem Kopf standen. Zum Glück hatte ich noch nichts zusammengeklebt, so konnte ich die beiden Teile vorsichtig wieder ablösen. Das Papier hat dabei zwar etwas gelitten, aber dass sieht man später ja nicht mehr.

Dann habe ich es geschafft, alle Stempelabdrücke in die gleiche Richtung auszurichten, nur um festzustellen, dass ich das Seitenteil, was vorher hinten war, nach vorne nehmen muss. Also noch einmal alles ab und wieder dran. Aber dann saß alles endlich so, wie es sitzen sollte.

Nun war nur noch das Problem, dass die Seitenteile beim Ziehen nicht weit genug rausgeschaut haben, so dass aus 100 € 10 € geworden sind…nun ja, kann ich nur sparen. 😉 Am Weihnachtsabend haben wir es dann doch hinbekommen, die Seiten weit genug raus zuziehen und die Karte ist dabei auch heil geblieben.

Ich sage es euch, ganz schön aufregend, dass Ganze. Ich werde die Karte einfach noch einmal machen, wenn ich nicht im Vorweihnachtsstress bin. Und was sicher auch sehr hilfreich ist, wenn man die Kartenfront zum Schluss aufklebt. 🙂

Weihnachtliche Slider Karte #CarosBastelbude

Liebe Grüße
Caro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.