Creativeworld – Paperworld – Christmasworld

6. Februar 2016 | Information

Die heutige Karte ist, auch wenn man es nicht auf den ersten Blick sieht, dass Gegenstück zur Karte vom Dienstag. Bei der ersten Karte habe ich ja den Ausschnitt des Schmetterlings verwendet, um die Grußkarte zu gestalten. Bei dieser hier habe ich den ausgeschnittenen Schmetterling verwendet.

Den Schmetterling habe ich mit Klecksen in Gold und Wassermelone bestempelt und dazu ein Motiv aus dem Stempelset Timeless Textures verwendet.

Grußkarte mit Schmetterling

Außerdem habe ich das neue Glitzerklebeband ausprobiert, welches es im Rahmen  der Sale-a-Bration noch bis zum 31.03.2016 gratis ab einem Bestellwert von 60 € gibt. In dem Dreier-Set sind die Farben Gold, Silber und Weiß enthalten.

Bei meiner Karte kam das weiße Glitzerklebeband zum Einsatz, denn dieses weist eine Besonderheit auf. Du kannst es nach deinen Wünschen einfärben. Reis einfach ein Stück des Bandes ab und leg es auf eine Silikonmatte. Auf dieser bleibt das Band nicht dauerhaft haften und so kannst du es nach dem Färben ohne Probleme wieder ablösen und auf dein Projekt kleben.

Das Färben habe ich mit einem Schwamm und dem Aquapainter probiert. Mit dem Schwamm funktioniert es wunderbar. Man muss nur je nach gewünschter Farbintensität mehrmals über das Band gehen. Anders als erwartet, hat man auch kaum Glitzer im Schwamm kleben. Mit dem Aquapainter hat es nicht so gut funktioniert. Das Band hat die Farbe nicht so gut angenommen, so dass ich da auch noch mit dem Schwamm drüber gegangen bin. Ich habe noch nicht versucht, dass Band farbig zu besprühen. Das könnte aber vielleicht auch gut funktionieren.

Ein Stück Band habe ich petrolfarben eingefärbt und zwei in Farngrün. Diese habe ich zentriert auf einen quadratischen Farbkarton geklebt. Darauf habe ich den Schmetterling, zusammen mit etwas goldenem Metallgarn, platziert.

Grußkarte mit Schmetterling

 

Einen Spruch habe ich nicht auf die Karte gebracht, so kann man sie für verschiedene Anlässe verwenden.

Liebe Grüße
Caro

4.30 Uhr Weckerklingeln.  Und das gleich zum Wochenanfang. Draußen noch stockfinster und regnerisch. Aber ich fühlte mich überraschenderweise recht munter. Was tut man nicht alles für einen Besuch auf der Creativeworld und Paperworld in Frankfurt. Und die Christmasworld gab es auch noch.

Meine liebe Freundin Katrin und ich wollten da schon länger einmal hin und dieses Jahr haben wir es wahr gemacht. Die Zugfahrt ging auch gefühlt recht schnell um und kurz nach 9 Uhr sind wir in Frankfurt angekommen.

Vorab muss ich sagen, einen professionellen Messebericht kann ich Euch gar nicht geben. Ich sage nur, Reizüberflutung. Die Messen fanden in insgesamt xx Hallen statt. Und man läuft sich die Füße wund. Ich denke, falls wir mal wieder kommen, sollten wir uns ganz gezielt auf nur einige Hallen konzentrieren.

Gleich der erste Stand auf den wir gestoßen sind, war von Rayer. Es wurden tolle Sachen ausgestellt. Neben den Produkten gab es auch gebastelte Karten, Mini-Alben und Dekorationsideen. Man konnte sich tolle Anregungen holen und uns hat es gleich in den Fingern gejuckt, uns an den Basteltisch zu setzten. Bei Rayer konnte man auch gleich die ersten Trends entdecken – Beton und Kork. Ob Dekorationsobjekte, Schmuck, Taschen oder Karten. Mit diesen beiden “Rohstoffen” gibt es viele Möglichkeiten, Projekte umzusetzen.

An vielen Ständen konnte man außerdem die neue große Big Shot Plus bewundern. Mit dieser ist es möglich, Materialien bis zu einer Größe von A4 zu stanzen oder zu prägen. Und von der “kleinen” Big Shot” gibt es inzwischen eine elektronische Variante. Sehr praktisch für Massenproduktionen, da man statt zu kurbeln einfach nur einen Schalter drücken muss.

Ich habe den Messebesuch auch genutzt, um mir die Mint Stempelmaschine einmal genauer anzuschauen. Das ist eine Maschine, mit der man Stempel selber machen kann. Die Maschine wird mit einer Software für den Computer geliefert. Mit dieser kann man seine gewünschten Motive und Schriftzüge gestalten und anschließend den Stempel herstellen. In diesem You Tube Video wird die Technik toll erklärt. Schaut doch mal rein. Das Video ist in Englisch.

Richtig gut gefallen hat uns auch der Stand von Tudi Billo Papers. Hier wurden wunderschöne, handgeschöpfte Papiere, Schreibwaren und Accessoires gezeigt. Zum Verlieben!

So nach und nach haben wir uns durch fast alle Hallen gearbeitet. Es gab richtig viel zu entdecken und zu bestaunen. Auch der Christmasworld haben wir einen Besuch abgestattet. Dort war an vielen Ständen das Fotografieren verboten. Aber ein paar Schnappschüsse konnte ich doch machen.

Nach ca. 23 Kilometern über die Messe schwanden dann langsam unsere Kräfte. Ich hatte noch nie solche Schmerzen in den Füßen und Beinen. Bevor wir wieder in Richtung München gefahren sind, sind wir noch bei einem Thailänder eingekehrt und haben uns gestärkt. Gegen 23 Uhr war ich zu Hause. Ein schöner, aber auch anstrengender Tag ging zu Ende. Und so langsam ebbt auch mein Muskelkater wieder ab.

Liebe Grüße
Caro

Follow on Bloglovin